Erste Schritte und Suchhilfe

geodata4edu.ch ist das zentrale Portal für Geodaten in Lehre und Forschung. Für erstmalige Anwender bietet diese Seite eine detaillierte Anleitung, wie der Zugang zu den Daten erfolgt, welche Einstellungen nötig sind und über welche Services Daten bezogen werden können. Erfahrenere Anwender finden weiterführende Informationen zu den technischen Möglichkeiten und eine vertiefende Dokumentation (Handbuch). Nutzen Sie auch unsere FAQ oder den Support von geodata4edu.ch.

 

Allgemeines

Um geodata4edu.ch nutzen zu können sind folgende Voraussetzungen nötig:

Suchhilfe

Der Einstieg in die Suche erfolgt über das Suchfeld, welches sowohl auf der Startseite wie auch über alle Unterseiten erreichbar ist. Um alle Einträge im Metadatenkatalog anzeigen zu lassen starten Sie eine Suchanfrage mit einem leeren Feld.

Suchbegriffe können unter anderem den Titel eines Datensatzes, Schlagwörter oder Themen umfassen. Alle Geodaten in geodata4edu.ch sind in den drei Suchdimensionen „Inhalt“, „Raum“ und „Zeit“ suchbar. Die drei Suchdimensionen können miteinander verknüpft werden, um optimale Suchergebnisse zu erzielen (siehe auch „Suche verfeinern“)

Trefferliste

Die Trefferliste umfasst alle gefundenen Treffer und zeigt diese nach Relevanz geordnet an. Die Treffer beinhalten Verweise auf den Datenherrn, die Nutzungsbestimmungen, das Koordinatensystem, ein kurzes Abstract etc. Die Metadaten werden in der Sprache angezeigt, in der sie durch den Datenherr oder den Service geliefert werden (i.d.R. Deutsch oder Englisch).

Suchsprache

Über das Dropdownmenu kann die Suchsprache angepasst werden, um allenfalls die Trefferliste zu variieren. Suchanfragen werden standardmässig über eine indexierte Liste im Hintergrund auf mögliche Synonyme auch in anderen Sprachen geprüft. Wird beispielsweise ein deutscher Begriff eingegeben, wird zusätzlich nach dem entsprechenden Begriff in Englisch und Französisch gesucht, und umgekehrt (mehr zur mehrsprachigen Suche unter technische Details).

Suche verfeinern / einschränken

Über verschiedene Filterfunktionen (z.B. Servicetyp, Datenformat, Zeitstand etc.) kann die Anzahl Treffer weiter eingeschränkt werden. Die Filter sind unterhalb des Suchfeldes positioniert.

Von der Trefferliste kann dann direkt auf den jeweiligen Datensatz im hinterlegten Service (Downloadservice und Webservices) zugegriffen werden.

Verwendung Boolscher Operatoren

Fortgeschrittene Nutzer schränken die Suche über Boolesche Operatoren ein. Boolesche Operatoren müssen in Grossbuchstaben geschrieben werden. Ohne Operatoren werden die Suchbegriffe automatisch mit AND verknüpft.

  • AND: Alle mit AND verknüpften Suchbegriffe müssen in den Treffern vorkommen. AND ermöglicht, die Trefferzahl einzuschränken.
  • OR: Mindestens einer der mit OR verknüpften Suchbegriffe muss in den Treffern vorkommen. OR ermöglicht, die Anzahl Treffer zu erweitern.

Platzhalter (Wildcards)

  • „“: Wenn Sie nach einer Phrase (Wortgruppe oder Zeichenfolge) suchen möchten, setzen Sie diese in Anführungszeichen.
  • *: Für die Suche kann * als Platzhalter verwendet werden. * ist Platzhalter für keines bis mehrere Zeichen (wird standardmässig in Suche einbezogen)
  • #: Der Hashtag setzt den automatisch eingebundenen Platzhalter (*) ausser Kraft (bspw. #strasse sucht nur nach strasse, und nicht nach strassen, strassenverkehr etc.)

Handbuch

Ergänzend zu den Hilfeseiten und den FAQ’s existieren folgende Handbücher mit ausführlicheren Informationen:

  • Handbuch geodata4edu.ch (in Arbeit)
  • Handbuch Webservices [pdf, DE, 6.96MB]