Datenzugriff

Die Suche im Metadatenkatalog ist öffentlich zugänglich. Um auf die Geodaten in den jeweiligen Services (Downloadservices und Webservices) zugreifen zu können, ist jedoch eine Authentifizierung über SWITCHaai nötig.

Authentifizierung

Der Ablauf der Authentifizierung ist abhängig vom gewählten Service:

  • Für den Downloadservice erscheint nach dem Klick auf den Link im Suchkatalog das Loginfenster. Hier muss die Nutzerin oder der Nutzer die Nutzungsbestimmung mit dem Setzen eines Häkchens akzeptieren und sich danach über das Authentifikationsfenster von SWITCHaai mit Benutzernamen und Passwort anmelden. Danach wird der gewählte Datensatz im Browser dargestellt.
  • Für den Zugriff auf einen Webservice-Datensatz wird über den Link in der Detailansicht des Treffers der entsprechende Datensatz als Geowebservice ins Desktop-GIS reingeladen. Die Authentifizierung wird hier direkt im Desktop-Programm vorgenommen.

Datenzugriff Downloadservices

Datenzugriff Downloadservices (GeoVITe)

Der Datenzugriff über den Downloadservice ist browserbasiert. Die verfügbaren Geodatensätze können direkt im Browser dargestellt und (je nach Datensatz) auf einzelne Layer, eine bestimmte Auflösung oder einen bestimmten Zeitstand eingeschränkt werden. Der ausgewählte Ausschnitt kann für die weitere Verarbeitung im eigenen GIS-Programm heruntergeladen werden.

Nachdem der entsprechende Datensatz (z.B. swissimage) über die Suche gefunden wurde, folgt der Nutzer dem Link und erhält – nach Zustimmung zu den Nutzungsbestimmungen und nach der Authentifizierung über SWITCHaai – Zugang zu GeoVITe.
Der ausgewählte Datensatz (z.B. swissimage) wird automatisch zu den „Active Layers“ hinzugefügt und angezeigt.

Über „Time Controls“ können verschiedene Zeitstände der Daten ausgewählt werden.
Zoomen kann man entweder direkt mit der Maus oder durch die Eingabe der gewünschten Ortschaft im Suchfeld (z.B. Zürich).

Auch zusätzliche Datensätze können angezeigt werden (z.B. swissTLM3D Bahnlinien). Diese werden entweder über das Suchfeld gesucht oder direkt über „Select Datasets“ ausgewählt.

Für den Download muss ein Ausschnitt („Extent“) definiert werden (durch die direkte Auswahl mit der Maus oder durch die Eingabe von Koordinaten).
Danach sind die ausgewählten Datensätze („Active Layers“) einzelnen oder insgesamt („Get All“) zur „Download List“ hinzuzufügen. Es ist möglich, die Download-Liste zu speichern oder mit anderen Nutzerinnen und Nutzern zu teilen.

Die Datenausschnitte können dann aus der „Download-List“ in verschiedenen Output-Formaten (Default: ESRI-Shapefile) auf den eigenen Rechner heruntergeladen und in einer beliebigen Software (wie z.B. CAD- oder Grafikbearteitungssoftware) geöffnet und bearbeitet werden.

Datenzugriff Webservices

Datenzugriff Webservices (HSR-Webservices)

Die Webservices von geodata4edu.ch bieten die verfügbaren Datensätze als Map-, Feature- oder Image-Services zur Einbindung ins eigene GIS-Programm an und erlauben so das direkte Arbeiten (Exploren, Darstellen, Extrahieren, …) mit den Geodaten.

Durch das Anklicken des direkten Links wird – nach Zustimmung zu der Datennutzungsvereinbarung und Authentifizierung über SWITCHaai – der ausgewählte Datensatz im Desktop-GIS dargestellt.

Im Desktop-GIS können verschiedene Funktionalitäten genutzt werden:

  • Weitere Geodaten hinzufügen aus geodata4edu.ch oder anderen Datenquellen und -formaten
  • Symbolisierung ändern und weitere Verarbeitung der Geodaten
  • Anzeigen der Objektdetails

Für die umfangreichen Analysen können die Daten lokal gespeichert werden:

Weitere Datensätze können via „Extract Data“ Task in verschiedenen Formaten gespeichert und weiter verarbeitet werden.

Ganze Datensätze, inkl. Datenmodelle, können via „Replica“ gespeichert und weiter verarbeitet werden.